Tag 1 in Korea 02.10.2013

FolkVillageWir sind angekommen! Fast puenktlich am Mittwochmittag im Seoul-Incheon International Airport. Nach einem kurzweiligen Aufenthalt in Amsterdam am 01.10. konnten wir den zehnstuendigen Flug nach Seoul antreten. Die lange Reise und die Vorbereitungen haben sich gelohnt: Wir wurden am Flughafen herzlich von der koreanischen Organisatorin Grace und den neun koreanischen Austauschschuelern in Empfang genommen.  Anschliessend loeste sich die Gruppe dann schnell auf: Einige steuerten den Weg ins Wohnheim an, andere folgten ihren Gastfamilien, um gemeinsam den Nachmittag zu verbringen.
NamsanTower
Letzteres war auch bei Leon der Fall (ich bin ebenfalls in der Gastfamilie Lee untergebracht). Frisch gestaerkt und ohne Gepaecklast machte sich Leons Austauschschueler mit uns auf den Weg ins Zentrum der suedkoreanischen Metropole Seoul. Dort zeigte er uns gemeinsam mit der Gastfamilie von Max
das mitten im Trubel der Grossstadt zwischen Hochhaeusern errichtete tradtitionelle koreanische Dorf am Fusse des Namsan-Berges, gefolgt von einer Tour zum hoechsten Aussichtspunkt der Stadt im Namsan-Tower mit Blick ueber das gigantische Lichtermeer der Hauptstadt bei Nacht (s. Bilder). Noch verlangt das nicht unkomplizierte Staebchenessen und das Erlernen der koreanischen Buchstaben viel Geduld, wird aber durch die hervorragenden Kochkuenste und die unermuedliche Geduld unserer Gastgeber mehr als wettgemacht.
Gesaettigte Gruesse aus Seoul
Hilko

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.