Tag 3: Moderne Kunst vs barocke Musik

12.04.2017 Am ersten Tag konnten die deutsch-koreanischen Partner die Straßen der Stadt erkunden- heute folgte die Tour auf dem Wasser. Kaum hatten wir festen Boden unter den Füßen, stand schon die inspirierende, aber noch tonarme Ausstellung „Bird Song“ der Künstlerin des Jahres 2017 Keman Wa Lehlure an. Die Deutungsvielfalt ihrer Plastiken erschlossen sich nicht unbedingt jedem Betrachter sofort, aber darüber konnte das Schokoladenmitmachmuseum inkl Verkauf gut hinwegtrösten. Tongewaltiger wurde es dann am späten Abend, als wir nach einer intensiven Einführung in das Werk von Brahms und in die Geschichte des Konzerthauses schließlich das „Deutsche Requiem“ am Gendarmenmarkt hören konnten. Zwar kein Stück zum Mitschunkeln, aber ein klanglicher Genuss und für alle von uns eine Premiere.

Advertisements
Veröffentlicht in Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s