Tag 9: Freude auf ein Wiedersehen

Am Vormittag durfte jeder zum Künstler werden und seine eigene Farbkreation auf Ton brennen lassen. So gab es neben der Erinnerung an die neuen Freunde auch ein Andenken von der gemeinsamen Zeit. Den Nachmittag nutzten wir, um den Vorträgen für das Abschlussevent den letzten Schliff zu verpassen. Dem Ruf des eleganten Ambientes im Gutshaus Steglitz waren mehr Gäste gefolgt, als wir Stühle hatten, um den Berichten unserer jungen Brückenbauer zu lauschen. Auch L. Weise, der Präsident der DKG, und Henriette, die das Projekt Building Bridges damals ins Leben gerufen hatte, gaben den Teilnehmenden in einer kurzen Ansprache ihren Rat mit auf den Weg: Bewahrt euch die Neugierde und die Unvoreingenommenheit gegenüber dem Anderen. Den kulturellen Rahmen bildete die Musik des Hxos-Chores, der mit seinen Klängen über Freundschaft und Hoffnung auf ein Wiedersehen, die Anwesenden verzauberte. Damit endete offiziell die bereits fünte Austauschrunde von Building Bridges. Wir haben in fast 10 Jahren nahezu 100 Jugendliche aus Deutschland und Korea zusammengebracht. Das ferne Partnerland ist so ein ganzes Stück näher gerückt.

 

 

 

 

Advertisements
Veröffentlicht in Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s